Tortillas mit Faschiertem


Hola Amigos! Tortillas mit Faschiertem, feinen Gewürzen und Gemüse. Zur Abwechslung also
mal was Selbstgemachtes. Keine Sorge. Es ist billig. Und geht schnell. Also ist es Fast Food. Nur eben ohne Ronald McDonald und ohne Colonel Sanders. Dafür mit viel viva la Mexico!

Geschmack: 🍴🍴🍴🍴🍴 /5

¿Hablas español? Nein? Wir auch nicht. Ist uns zu blöd.

Aber wenn die Latinos eines können, dann ist es Tequila saufen bis zum Umfallen und halbwegs brauchbar zu kochen. Taccos, Quesadillas, und Chimichangas…. alles geiler Scheiß. Zeit für los Wochos. Aber wir beginnen mit Tortillas mit Faschiertem.

Die Tortillas mit Faschiertem made by Allesfresser bestehen aus einer Kombination feinster auserlesenster Zutaten. Man nehme:

  • 1 Packung Tortillas
  • 1 Packung Faschiertes
  • Mais
  • Tomaten
  • Salat
  • Tacco-Gewürz

Im 1. Schritt das Faschierte (oder Hackfleisch, wie die Piefke sagen, lol) in die bereits erhitzte Pfanne klatschen. Weil wir mit diesem Blog so viel Kohle verdienen, wurde sich in diesem Fall sogar reines Rindfleisch beim Lidl unseres Vertrauens gegönnt. Yolo, i bims 1 Gönnjamin. Joke. War eh im Angebot. Wahrscheinlich sogar abgelaufen. Wir werdens morgen am Klo dann wissen. Für euch armes Pack wird’s aber wohl das gemischte Faschierte locker auch tun. Merkt eh keiner.

Faschiertes 100 % Rindfleisch

Im 2. Schritt kann, nachdem das Faschierte gut durchgebraten ist, das Gewürz hinzugegeben werden. Aber da wir keine Ahnung vong Kochen her haben, gibt’s ne Fertigmischung. Schmeckt nice. Also rein damit. Bisschen Wasser dazu geben und ordentlich umrühren.

Santa Maria Tack Gewürzmischung & Freshona Sonnenmais

Dann den Mais dazu. Das ganze noch etwas durchmischen. Fast fertig. Wenn’s am Ende so ähnlich aussieht wie hier – großartig. Wenn nicht, dann seid ihr echt ziemlich doof.

Jetzt kommt der schwierige Teil, Schritt 3: das Gemüse. Ja richtig gelesen.

Am besten im Supermarkt eures Vertrauens das erste nehmen, das grün aussieht. Ist meistens richtig. In diesem Fall gibt’s Vogerlsalat.

Tomaten passen auch gut, haben wir aber vergessen. Alzheimer lässt grüßen. Egal.

Da wir fix kein Geld für diesen Bio-Schrott ausgeben – denn Bio ist für uns Abfall – greifen wir auf das gespritzte Substitut zurück und beugen uns der nicht optionalen gesellschaftlichen Konvention des Waschens des Grünzeugs.

Salat

Schritt 4: die Tortillas in die Mikrowelle. Dann leicht erhitzen. Genaue Anleitung steht auf der Verpackung. Schafft jeder Trottel.

Tortilla Wraps von Snack Day

Schritt 5. Das Zusammenfügen der Komposition: Die leicht erwärmten Fladen aus der Mikrowelle nehmen, Rindfleisch mit Mais drauf, Gemüse dazu. Finito.

Alles in allem ziemlich nice. Die ganze Wohnung stinkt zwar nun nach Mexiko-Futter, aber wayne interessierts… Es schmeckt herrlich. Als Getränk empfehlen wir dazu Softdrinks. In diesem Fall Sprite. Beste Leben.

Aussehen: ⭐⭐⭐⭐⭐ /5

Mit Abstand das Beste, was wir soweit fabriziert haben. Und sieht nicht mal aus wie hingekotzt. Kann man schon mal auftischen.

Serviervorschlag

Im Hinblick auf das Anrichten der Tortillas gestalten sich dem Chefkoch zudem auch die Option des eingerollten Wraps.

Preis/Leistung: 💰💰💰💰💰 /5

Mit unter 10 € in Summe wohl eines der budgetfreundlichsten Gerichte überhaupt. Reicht locker für mehr als 1 Person. Außer ihr seid richtig fett. Dann nicht.

Gesund: 🥦🥦🥦🥦🥦 /5

Man siehts, es ist Gemüse dabei. Darum muss es gesund sein.

Fazit  🏆 🏆 🏆 🏆 🏆 /5

Wenn der Mci mal zu hat, und beim KFC wieder mal die Lebensmittelpolizei anrückt, dann kann man sich schon mal selbst was gönnen. Ansonsten gilt aber weiterhin: wer selbst kocht, hat kein Geld für Fast Food.


Viva la Mexiko.

„Zutaten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.