Simply Good – Thai Red Chicken Curry

Simply Good - Thai Red Chicken Curry

Bock auf Thailand aber keine Kohle? No Problemo sagt der Hausverstand. Thailändisches gibt’s auch bei Billa. Ohne Flug. Ohne Ladyboys. Heute im Test: Thai Red Chicken Curry mit Basmatireis und schwarzem Sesam von Simply Good.

 

Geschmack: 🍴🍴🍴🍴/5

Woran erkennt man gutes thailändisches Essen? Keine Ahnung – immerhin schaut in Asien alles gleich aus. Was wir aber sagen können ist, dass das Thai Red Chicken Curry ziemlich nice schmeckt. Zugegeben, erwartet haben wir nicht viel. Wenns einfach geht, schmeckts meistens scheiße.

Nicht hier. 5 Minuten und der Spaß ist essfertig. Raus aus der Verpackung, Folie einstechen, rein in die Mikrowelle, rausnehmen, reinfressen. Fertig. Ziemlich einfach. Simply Good.

 

Preis/Leistung: 💰💰💰/5

Billig ist der Spaß mit Thailand nicht gerade. 3,49 € für eine 350 Gramm Packung. Aber man gönnt sich ja sonst nix.

 

Aussehen: ⭐⭐⭐⭐/5

Was in der Verpackung noch etwas lieblos und hingekackt aussieht, könnte mit etwas Feingefühl und Hingabe durchaus appetitlich angerichtet werden. Wir können’s nicht.

 

Gesund: 🥦🥦🥦/5

Wir waren diesmal zu verfressen, sodass wir auf das traditionelle Foto der Nährwerttabelle vergessen haben. So sad. Darum erlauben wir uns direkt von der Website von Simply Good zu plagiieren:

„38% Basmatireis gegart mit Sesam (Wasser, Basmatireis, Speisesalz jodiert [Speisesalz, Kaliumjodid], 0,7% SESAM schwarz), 34% Currysauce (76% Kokosmilch  [Kokosnussextrakt, Wasser, Antioxidationsmittel Citronensäure], Zwiebeln, Kokosmilchpulver [Kokosnussmilch, Maltodextrin, MILCHEIWEISS], Zucker, Rapsöl, Knoblauch, Ingwer, Stärke, 0,7% Rote Currypaste [getrocknete rote Chilischoten, Knoblauch, Zitronengras, Speisesalz, Schalotte, Galanga, Garnelenpaste (GARNELEN, Speisesalz), Kaffirlimettenschale, Pfeffeer], Gewürz, Hühnersuppenpulver [Speisesalz, Stärke, Maltodextrin, natürliches Aroma (enthält WEIZEN), Hühnerfleisch, Rapsöl], Speisesalz jodiert [Speisesalz, Kaliumjodid]), 17% Hühnerbruststreifen (95 % Hühnerbrust, Tapiokastärke, Speisesalz, Maltodextrin, Dextrose), 11% Gemüse (Karotten, Romanobohnen).
Kann Spuren von Fisch enthalten.“

Ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern. Gesundheitstechnisch ist das Thai Red Chicken Curry sicher kein Highlight, aber das ist uns doch egal.

 

Fazit  🏆🏆🏆🏆/5

Schmeckt gut. Riecht gut. Tut gut. Is(s)t gut.


Als Hauptgang vielleicht etwas wenig. Wenn’s das Geldbörsl zulässt, kann man sich das Zeug aber zwischendurch getrost mal reinpfeifen.

XOXO,
Ihr BucketBoy

 

„Zutaten“

  • Simply Good Thai Red Chicken Curry (z.B. bei Billa)

Haben wir auch gefressen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.